Daniel: 0176 30484856 & Torben: 0173 7388322 leiterrunde@dpsg-volmarstein.de

Der Mensch, der keine Pläne macht, macht im Leben keine Fortschritte.

Lord Robert Baden-Powell

Pfadfinder verkaufen Christbäume

Günstige Nordmanntannen werden dieses Jahr erneut von den Volmarsteiner Pfadfindern der katholischen Kirchengemeinde Sankt Augustinus und Monika, An der Windecke 20, in Grundschöttel verkauft. Der Verkauf findet am Samstag und Sonntag (16. und 17. Dezember) zwischen...

Pfadfinder verkaufen Christbäume

Günstige Nordmanntannen werden dieses Jahr erneut von den Volmarsteiner Pfadfindern der katholischen Kirchengemeinde Sankt Augustinus und Monika, An der Windecke 20, in Grundschöttel verkauft. Der Verkauf findet am Samstag und Sonntag (16. und 17. Dezember) zwischen 11 und 16 Uhr an der katholischen Kirche statt. Der Erlös soll der Jugendarbeit im Stamm, der Instandhaltung der Gruppenräume sowie den anfallenden Materialkosten zugutekommen.

Die Weihnachtsbäume beziehen die Pfadfinder von einem Landwirtschaftsbetrieb aus dem Sauerland, der seit einigen Jahren mit über 20 weiteren Stämmen in der Region zusammenarbeitet und so die Kassenlage vieler Pfadfinderstämme aufbessert, die sich sonst größtenteils nur durch geringe Mitgliederbeiträge, Fördervereine und kommunale Zuschüsse finanzieren.

Punsch am Lagerfeuer

Neben dem Verkauf der Weihnachtsbäume gibt es am Lagerfeuer bei einem Punsch oder Glühwein die Möglichkeit ins Gespräch zu kommen. Für den kleinen Hunger zwischendurch gibt es dazu Bratwürste im Brötchen.

Plausch auf dem Weihnachtsmarkt

Eine weitere Gelegenheit für ein Gespräch mit den Pfadfindern erhalten Sie auf dem Weihnachtsmarkt in Wetter am 9. und 10. Dezember. Der Pfadfinderstamm DPSG St. Augustinus und Monika lädt hier zu einem gemütlichen Plausch mit Eltern, Kindern und jungen Erwachsenen ein.

Hike im April

An diesem Wochenende sind Teile des Stammes auf einem Hike. Übernachtet wird natürlich klassisch im Zelt.

 

Frohe Ostern

Liebe Pfadfinderinnen und Pfadfinder,
wir wünschen ein gesegnetes Osterfest.

Der Herr ist auferstanden.
Er ist wahrhaftig auferstanden.

Die Leiterrunde

Stammesversammlung und JHV


Liebe Freunde,
am Sonntag, 2. April findet um 15 Uhr unsere diesjährige Stammesversammlung statt.
Anschließend findet die Jahreshauptversammlung des Fördervereins des Stammes statt.
Zu diesen Veranstaltungen sind alle Mitglieder herzlich eingeladen.
Die Versammlungen finden im Pfarrsaal von St. Augustinus und Monika, Wetter-Volmarstein, An der Windecke 20 statt.

 

Weihnachtsbaumverkauf

Liebe Freundinnen und Freunde!

Unser Stamm verkauft günstige Weihnachtsbäume – und zwar am 10.+11. Dezember zwischen 10:30 und 17:00 Uhr neben der katholischen Kirche (An der Windecke 20, 58300 Wetter).

Wir bieten Nordmanntannen in Größen zwischen 1,50 und 2,50 Metern an, die wir von einem Landwirtschaftsbetrieb aus dem Sauerland beziehen. Statt dem marktüblichen Preis von 20-22€/lfdm nehmen wir nur 18€/lfdm.

Wenn Ihr unseren Stamm mit dem Kauf eines Weihnachtsbaumes unterstützen möchtet, dann sendet bitte bis zum 20.11. eine Mail mit eurem Namen und der gewünschten Baumgröße (1,50m/2,00m/2,50m) an weihnachtsbaum@dpsg-volmarstein.de. So können wir die zu bestellende Menge besser abschätzen und euch einen Baum reservieren.

Weitersagen nicht vergessen! 😉

Wir sehen uns dann am 10ten oder 11ten Dezember, bis bald! 🙂

Pfingsten in Rhens

Wir sind alle gut aus unserem AbENteuerland Zuhause angekommen.
Natürlich war das Wochenende anstrengend für uns, jedoch ist dies nicht wirklich schlimm, da wir alle viel Spaß hatten und auch viele neue Freunde kennengelernt haben.

Morgen wird das komplette Material abgeholt und wieder eingelagert.

Ab Mittwoch beginnen die Gruppenstunden für uns alle wieder 🙂

In diesem Sinne wünschen wir euch allen einen schönen Pfingstmontag.

die Jungen werden zu den alten!

Dieses Wochenende ist es wieder so weit. Die Hochstufung wird auch höchste Zeit! Die Kleinen werden zu Erwachsenen, immer einen Schritt mehr und so kommt es das unsere Juffis zu Pfadis werden, und unsere Pfadis zu Rovern. Schön ist es anzusehen die Jungen groß werden zu sehen. Für alle wird die neue Stufe auch zwangsläufig neue Herausforderungen bringen die es zu meistern gilt. Aus diesem Grunde werden wir dieses Wochenende die Hochstufung auch gebührend Feiern. Mit Pizza einer langen Nachtwanderung und einer ausgiebigen Videonacht.

Die neue Homepage ist online!

Nach langem Warten haben wir es geschafft unsere neue Homepage online zu stellen. An einigen Stellen wird noch gearbeitet, aber sonst wünschen wir euch viel Spaß beim Erkunden!

Winterlager 2015 in Winterberg

Hallo zusammen! Am letzten Wochenende waren wir zusammen mit den Pfadfindern aus dem ganzen Bezirk EN in Winterberg. Bei minus 4°C haben wir unsere Zelte auf einer Weide aufgeschlagen. Wir dachten das Aufbauen der Zelte sei gewohnte Routine, doch bei ca. 40cm Schnee mussten wir alle gemeinsam an einem Strang ziehen. Als die Jurte endlich stand, der Ofen aufgebaut und die Schlafplätze eingerichtet waren, wurde es schnell warm in unserem gemütlichen Zuhause. Wir genossen die gemeinsame Zeit, doch das Ende des Lagers kam für uns alle zu früh, gerne wären wir länger geblieben. Doch „Man soll gehen, wenn’s am schönsten ist!“. Also sind wir am Sonntag alle gesund und munter nach Hause gefahren.

Fazit: Wir machen nächstes Jahr wieder ein WINTERLAGER!!!

Kanu-Tour an unserem Stammestag!!!

Am Samstag den 27. September werden wir unseren Stammestag machen. Geplant ist eine Kanu-Tour in Herdecke!!!

 

Diese Tour wird in Herdecke starten und eine Rundfahrt über den Harkortsee beinhalten. Wir freuen uns auf zahlreichen Besuch und auch die Erwachsenen dürfen gerne an der Tour teilnehmen.

Zum Abschluss möchten wir grillen. Auch dazu dürfen gerne noch alle bleiben und sich am Gegrillten satt essen.

 

Gut Pfad, eure Leiterrunde

Wieder Zuhause

So, wir sind seit 2 Tagen aus dem Bezirkssommerlager in England zurück.
Bis auf ein paar kleinere Blessuren sind alle gesund und munter zurück. Die ersten Bilder gibt es auf www.bezirk-en.de
Weitere Bilder werden in den nächsten Tagen folgen.

Sommerferien 07.07. bis 19.08

Die Sommerferien beginnen!!!

 

Endlich Ferien! Sechs Wochen haben die Jungen und Mädchen jetzt schulfrei und können ihre Zeit so verbringen, wie sie es gerne möchten. Doch wie lassen sich die schulfreien Wochen sinnvoll nutzen – ohne, dass Langeweile aufkommt?

Die besten Angebote für die Sommerferien 2014 in Gelsenkirchen | WAZ.de – Lesen Sie mehr auf:
http://www.derwesten.de/staedte/gelsenkirchen/die-besten-angebote-fuer-die-sommerferien-2014-in-gelsenkirchen-id9542277.html#plx641134460

Endlich Ferien! Sechs Wochen haben die Jungen und Mädchen jetzt schulfrei und können ihre Zeit so verbringen, wie sie es gerne möchten. Doch wie lassen sich die schulfreien Wochen sinnvoll nutzen – ohne, dass Langeweile aufkommt?

Die besten Angebote für die Sommerferien 2014 in Gelsenkirchen | WAZ.de – Lesen Sie mehr auf:
http://www.derwesten.de/staedte/gelsenkirchen/die-besten-angebote-fuer-die-sommerferien-2014-in-gelsenkirchen-id9542277.html#plx641134460

Endlich Ferien! Sechs Wochen haben die Jungen und Mädchen jetzt schulfrei und können ihre Zeit so verbringen, wie sie es gerne möchten. Doch wie lassen sich die schulfreien Wochen sinnvoll nutzen – ohne, dass Langeweile aufkommt?

Die besten Angebote für die Sommerferien 2014 in Gelsenkirchen | WAZ.de – Lesen Sie mehr auf:
http://www.derwesten.de/staedte/gelsenkirchen/die-besten-angebote-fuer-die-sommerferien-2014-in-gelsenkirchen-id9542277.html#plx641134460

In den Sommerferien finden keine Gruppenstunden statt, allerdings geht es für mache Pfadfinderinnen und Pfadfinder für 2 Wochen nach England.

Die Gruppenstunden finden ab dem 19.08.2014 wieder wie gewohnt statt.

 

Die Leiterrunde wünscht euch spannende Wochen und verabschiedet sich nun in die Sommerpause.

 

Die DPSG St. Augustinus & Monika in Volmarstein, sucht Nachwuchs!

Hallo liebe Wetteraner und Pfadfinder-Freunde,
wer motivierte, abenteuerlustige und naturfreudige Kinder zu Hause rumflitzen hat,
die auch gerne das Gefühl der Pfadfinder miterleben und leben möchten, kann uns
gerne besuchen. Ob klein oder groß – Ihr seid alle herzlich Willkommen.

In unseren Gruppenstunden erwarten Dich spannende Spiele. Die Bastelstunden für
angehende Aktionen werden mit deiner Hilfe entworfen und in die Tat umgesetzt.
Da wird geklebt, geschnitten, gehämmert was das Zeug hält. Bei gutem Wetter erkunden
wir auch gerne die Wälder in der Umgebung und lernen die Funktionen und das Ökosystem
des Waldes kennen (learning by doing).

Viele spannende Lager erwarten dich. Vom Aufbau der Jurte (Zelt) bis zu den Lagerbauten, wo wir mit euch schöne Sachen bauen werden, wie z.B. einen Pizzaofen, in dem wir unser Brot backen. Ein Muss für Pfadfinder ist das Richten des Bannermastens. Auch da bist Du gefordert! Wir werden lustige und sehr lehrreiche Spiele spielen. Am Abend sitzen wir dann in einer gemütlichen Runde zusammen und singen, spielen Gitarre und erzählen uns Geschichten. Nicht zu vergessen ist natürlich das Stockbrot!

Unseren Stamm findest Du An der Windecke 20, 58300 Wetter (Ruhr). Der Gruppenraum befindet sich unter der Kirche. Bei Interesse schickt doch einfach eine kurze Nachricht an mich, oder schaut sofort bei uns vorbei. Die Gruppenstunden sind unten aufgeführt.

Ihr könnt uns auch auf Facebook (DPSG St. Augustinus & Monika) und auf unserer Website (www.dpsg-volmarstein.de) besuchen. Eine neue Website ist gerade in Arbeit und wird demnächst online gestellt.

Gruppenstunden Wölflinge

Wölflinge: 7 – 11 Jahre | Mo. 18:15 – 19:45Uhr

Gruppenstunden Jungpfadfinder

Jungpfadfinder: 11 – 14 Jahre | Do. 18:30 – 20:00 Uhr

Gruppenstunden Pfadfinder

Pfadfinder: 14 – 17 Jahre | Mi. 18:30 – 20:00 Uhr

Gruppenstunden Rover

Rover 17 – 20 Jahre | Di. 18:30 – 20:00 Uhr

 

 

 

Pfadfinderinnen und Pfadfinder sind unterwegs

an diesem Pfingstwochenende waren wir bei Arno (Ehemaliger Stammesvorsitzender), da er viel Land besitzt konnten wir  auf seiner wirklich schönen Wiese an einem Waldrand Zelten und unser Pfingstlager genießen. Gemeinsam haben schöne Stunden verbracht, am Lagerfeuer gesungen, Neues ausprobiert, Bekanntes erprobt und gemeinsam mit den Ennepetaler Pfadfindern eine Andacht gefeiert. Zum glück haben wir das Gewitter bloß aus der ferne beobachtet und hatten das ganze Wochenende „Sonne Pur!“ bei ca. 30 Grad. Vielen Dank auch an alle Pfadfinder und Leiter die dieses Pfingstwochenende wieder zu einem ganz besonderen gemacht haben.

WAZ | Baumpflanzaktion

Foto: Thomas Nitsche

Foto: Thomas Nitsche

Der Rotaract-Club folgt zusammen mit Jugend-THW und Pfadfindern dem Bündnis „Plant-for-the-Planet“. Zusammen haben sie die kleinen Rotbuchen und Wildkirschen in den Boden gebracht und so die Kyrill-Sturmflächen wieder gefüllt

Jeder Mensch sollte 150 Bäume pflanzen – so hat es das deutsche Bündnis „Plant-for-the-Planet“ (Pflanzen für den Planeten) ausgerechnet. Denn nur so könne man der Umwelt endgültig helfen. Fünfzig Jugendliche gingen am Samstag mit gutem Beispiel voran. 6300 Setzlinge brachten Rotarier-Sprössling Rotaract, Jugend-THW und die Pfadfinder an der Berghauserstraße in Bommern in den Boden ein.„Wir haben die Verantwortung – jeder Einzelne“, sagt Rotaract-Präsident Jakob Skatulla. Mit seinen Mitstreitern folgt er dem Aufruf von „Plant-for-the-Planet“. Die Jugendlichen kümmerten sich um die Finanzierung, sammelten Spendengelder und sprachen Stadtförster Klaus Peter an. „Es musste eine städtische Fläche sein, weil wir nicht die Nachsorge garantieren können“, so Skatulla (26).Seit Sturmtief Kyrill 2007 stehen hier am Parkplatz der Berghauserstraße kaum noch Bäume. „Das waren Fichten, die als Flachwurzler sehr windanfällig sind“, erinnert sich Förster Peter (53). Zu Zeiten von leeren Kassen, wird solch bürgerliches Engagement immer wichtiger. Freiwillige Arbeit am Samstag ist nicht selbstverständlich, oder? „Klar, wir unterstützen so unsere Erde“, sagt Annika (13) vom Jugend-THW. Trotz gegipstem Arm steht sie zwischen Ästen, Gestrüpp und Brennnesseln. Sie reicht die kleinen Rotbuchen und Wildkirschen an.Zwischen Annika und Freundin Nina ist ein pinker Punkt. So wissen alle, wo demnächst die jungen Bäume ihre Spitzen gen Himmel recken sollen. „Manchmal muss man die Markierung ein bisschen suchen“, sagt sie lachend. Die zehnjährige Nina rammt ihren Spaten in den weichen Waldboden. Ist das Loch ausgehoben, kommt der kahle Pinn in die Erde. „So, das alle Wurzeln bedeckt sind“, erklärt der Förster. Nina und Annika haben heute schon drei Bäume gepflanzt. „Zwölf will ich mindestens machen“, sagt Nina.

Der Rotaract-Club hat auch die Volmarsteiner Pfadfinder in den Wald geholt. „Jeden Tag eine gute Tat“, nennt Torben Gillmann (22) das bekannte Motto. Die Sonne bricht durch Fichten, der Wald duftet – nicht der schlechteste Arbeitsplatz im Frühling. Und doch sind 6300 Bäume ein ehrgeiziges Ziel. „Aber das kann jeder machen: Ein Baum kostet nur 51 Cent“, so Jakob Skatulla – und der Rest wird zur Not von der Stadt gepflanzt.

Trotz der schweißtreibenden Arbeit macht es Spaß – Essen und Getränke am Abend locken. Stadtförster Peter ist genauso begeistert. „In Zukunft starten wir vielleicht als Stadt eine Aktion“. Die fünfzig Helfer sind bestimmt wieder mit Spaten und Hacke dabei: „Für die Umwelt — und die Menschheit!“

Kinderbündnis: „Plant-for-the-Planet“Seit 2007 gibt es das Bündnis „Plant for the Planet“, das von einem bayrischen Schüler ins Leben gerufen wurde. Felix, ein neunjähriger Junge, kam bei seinen Vorbereitungen für ein Schulreferat auf die Idee. Insgesamt sollen 1000 Milliarden Bäume gepflanzt werden, zwanzig Milliarden sind schon im Boden.Derzeit engagieren sich 100 000 Kinder weltweit in dem Projekt. Seit 2011 gibt es einen Vorstand in dem aus acht Ländern 14 Kinder sitzen.

Philip Raillon

Für den Wald, für die Umwelt | WAZ.de – Lesen Sie mehr auf:
http://www.derwesten.de/staedte/witten/fuer-den-wald-fuer-die-umwelt-id9237070.html#plx2107873350

Baumpflanzaktion

Wir werden am 22.03 oder am 12.04 werden wir eine Baumpflanzaktion starten, diese wurde vom dem Rotaract Club Witten-Wetter-Ruhrtal ins leben gerufen.

 

etwas zur Geschichte | Plant-for-the-Planet

Die Schülerinitiative Plant-for-the-Planet wurde im Januar 2007 ins Leben gerufen und hat ihren Ursprung in einem Schulreferat des damals 9-jährigen Felix Finkbeiner über die Klimakrise. Inspiriert von Wangari Maathai, die in Afrika 30 Millionen Bäume gepflanzt hatte, entwarf er am Ende des Referats die Vision, Kinder könnten in jedem Land der Erde eine Million Bäume pflanzen, um auf diese Weise einen CO2-Ausgleich zu schaffen. In den darauffolgenden Jahren entwickelte sich Plant-for-the-Planet zu einer weltweiten Bewegung: Derzeit verfolgen ca. 100.000 Kinder auf der ganzen Welt dieses Ziel.

Sie verstehen sich als Initiative von Weltbürgern, die sich für Klimagerechtigkeit im Sinne einer Gesamtreduktion der Emission von Treibhausgasen und einer einheitlichen Verteilung dieser Emissionen auf alle Menschen einsetzt.

via Geschichte | Plant-for-the-Planet.